Roor

Glasbongs von RooR: Stilvolle Wasserpfeifen in exklusiver Qualität

Die Glaspfeifen aus dem Hause Roor setzen die Messlatte hoch: hochwertiges Laborglas mit präziser Verarbeitung, elegante Designs und jahrzehntelange Erfahrung im GlasbläserInnen-Handwerk machen die Roor-Bongs zu einzigartigen Glas-Kunstwerken. Die Verknüpfung von Funktionalität, Gestaltung und Qualität erlauben ein erstklassiges Raucherlebnis für höchste Ansprüche.

mehr ...
Seite 1 von 2
Artikel 1 - 24 von 26


Personalisierte Wasserpfeifen für jeden Geschmack ? RooR-Bong selbst zusammenstellen:

Die richtige Bong-Form: Straight oder mit Bauch?

  • Gerade Roor-Pfeifen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Ein schmaler Hals, beispielsweise der der Ice- oder Fairmaster, birgt ein geringeres Rauch- und Wasservolumen als die Modelle mit dickem Hals, wie die Zumo und die 500er oder 1000er Roor.
  • Der kegelförmige Bauch der Beaker-Reihe hat eine vielfach höhere Wasser-Kapazität gegenüber geraden Ausführungen. Diese Glas-Bongs führen wir in unterschiedlichen, komfortablen Größen. Wie der Name verrät, sind die Little Sistas die Kleineren, die Dealers Cup die Großen.

Richtige Höhe, Wandstärke und passender Schliff

  • Bei der Höhe gilt: Je größer die Bong, desto größer das Rauchvolumen. Die besonders großen Modelle sind meist besser für geübte RaucherInnen geeignet.
  • Die Wandstärke macht vor allem einen Unterschied in Bezug auf die Stabilität der Bong. Dickes Glas ist robuster und schützt die Bong vor einem frühzeitigen Scherben-Tod.
  • Bei Schliffen ist die Standardgröße 18,8 mm. Grundsätzlich haben kleinere Bongs auch kleinere Schliffe (14,5 mm). Wer Zubehör an der Bong anbringen möchte, sollte besonders auf die richtige Schliffgröße achten.

Individuelle Bongs mit oder ohne Eiskerben und Kickloch

Sie können darüber entscheiden, ob ihre Roor-Glasbong ein Eisfach haben soll oder nicht:

  • Mit Eisfach befinden sich oberhalb des Schliffs Kerben im Glas, auf welchen Eiswürfel liegen bleiben. Der Rauch und wird dadurch abgekühlt und befeuchtet.
  • Ohne Eisfach fehlen diese Einkerbungen, das Putzen der Bong fällt allerdings leichter.

Kickloch oder Hütchen heben:

  • Bei Bongs mit Flashloch muss nach dem Rauchen nur der Finger vom Loch gehoben werden, um frische Luft nachströmen zu lassen.
  • Bei Glaspfeifen ohne Kickloch muss das Köpfchen nach dem Inhalieren vom Schliff abgenommen werden, um das Nachströmen von Luft zu ermöglichen.

Entscheiden Sie sich mit RooR für Liebe zum Detail!
Seit Mitte der 1990er Jahre hat sich das Team von Roor auf das Kunsthandwerk der Glaspfeifenherstellung spezialisiert. In der Werkstatt am Rosengarten in Frankenthal werden die beliebten und bewährten Glasbongs mit Präzision und Kompetenz gefertigt, um den hohen Ansprüchen aller KundInnen gerecht zu werden und eine ständige Weiterentwicklung der Produkte zu garantieren.

 Unsere Neuheiten